Zahlung & Versand

 Zahlungsbedingungen

 

1. Die Zahlung erfolgt wahlweise per: - Rechnung per Vorkasse, - PayPal oder – oder auf Rechnung. (Zahlung auf Rechnung gewähren wir erst ab einem Jahresumsatz von 5.000,- €)

2. Die Auswahl der jeweils verfügbaren Bezahlmethoden obliegt uns. Wir behalten uns insbesondere vor, Ihnen für die Bezahlung nur ausgewählte Bezahlmethoden anzubieten, beispielsweise zur Absicherung unseres Kreditrisikos nur Vorkasse.

3. Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse, nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von zehn Tagen nach Erhalt der Auftragsbestätigung auf unser Konto zu überweisen.

4. Geraten Sie mit einer Zahlung in Verzug, so sind Sie zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen verpflichtet sowie zur Zahlung einer Pauschale in Höhe von 40,00 Euro. Die Geltendmachung weiteren Schadensersatzes bleibt vorbehalten.

5. Unsere Rechnungen sind ohne Abzug sofort fällig. Andere Zahlungsziele bedürfen ausdrücklicher schriftlicher Vereinbarung. Auch die Skontogewährung möglich, bedarf ausdrücklicher schriftlicher Vereinbarung.

 

Versand

 

Bis auf weiteres betragen unsere Versandkosten pauschal 10,- €  für jede Bestellung.

 

1. Die Ware wird umgehend bei Lieferung auf Rechnung oder nach bestätigtem Zahlungseingang versandt.

2. Ab einem Bestellwert von 500,- € versenden wir Ihre Bestellung frachtfrei nach Deutschland.

3. Der Versand erfolgt durchschnittlich spätestens nach 6 Tagen.

4. Die Versandkosten sind nach Warenwert gestaffelt und werden bereits vor einer Bestellung durch den Käufer auf der Bestellseite angezeigt.

5. Der Unternehmer verpflichtet sich zur Lieferung am 30 Tag nach Bestelleingang. Die Regellieferzeit beträgt 5 Tage, wenn in der Artikelbeschreibung nichts anderes angegeben ist.

6. Der Anbieter versendet die Bestellung aus eigenem Lager, sobald die gesamte Bestellung dort vorrätig ist. Der Kunde wird über Verzögerungen umgehend informiert. Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, zurückerstattet.