Angelika Kauffmann
Anton Raphael Mengs
Jacques-Louis David
Jean-Auguste-Dominique Ingres
Wilhelm Tischbein

 

Klassizismus      (ca.1770 – 1840)

 

Der Klassizismus ist eine kunstgeschichtliche Epoche zwischen 1770 und 1840. Die Malerei des Klassizismus stellt einen Kunststil dar, der sich an der griechisch-römischen Antike und der italienischen Renaissance orientiert. Im Vergleich zu anderen vorhergehenden, gleichzeitigen oder nachfolgenden Kunstströmungen, wie Barock, Rokoko, Romantik oder Impressionismus, besteht das Ideal des Klassizismus in Gleichmaß und Harmonie, auch in einer gewissen rationalen Nüchternheit, Sachlichkeit und Strenge. Die Stilrichtung geht auf die Sehnsucht nach einem natürlichen Dasein und schlichteren Formen in der Kunst im ausgehenden 18. und der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts aus.

 

 

 

5 100
Goethe in der römischen Campagna – 1787
5 100
Ein prähistorischer Steinkreis auf einem Hügel – 1790
5 100
Die Kinder von Martin Anton Heckscher – 1805
5 100
Profilporträt von Fräulein Wieling – 1786
5 100
Porträt des Hans Jakob Irminger - 1782
5 100
Porträt eines Jungen mit blonden Locken - 1782
5 100
Paris - 1787
Paris - 1787

Paris - 1787

inkl. 25% MwSt.
42,00 €
5 100
Helen - 1787
Helen - 1787

Helen - 1787

inkl. 25% MwSt.
42,00 €
5 100
Carlo und Ubaldo widerstehen den Verzauberungen der Nymphen von Armida – 1782
5 100
Eine Gans und ein Gänserich – 1806
5 100
Papst Pius VII. in der Sixtinischen Kapelle - 1814
5 100
Odaliske, Sklave und Eunuch – 1839
5 100
Odaliske - 1830
5 100
Marschall de Berwick erhält das Goldene Vlies – 1864
5 100
Jesus unter den Ärzten – 1804
5 100
Heinrich IV. spielt mit seinen Kindern - 1810
1 - 16 von 85
WhatsApp Chat